Mein Vorgehen ist ein ganz einfaches: Gesund ernähren und Sport.

Ich weiß wie das ist, wenn man abnehmen will und man erkundigt sich wie man das am besten angehen könnte und dann bekommt man von wirklich ÜBERALL die selbe Antwort: "Gesund ernähren und viel Bewegung!".

Das ist so eine Sache, die man gar nicht hören will, erstmal kein Bock Sport zu machen, geschweige denn die Essgewohnheiten zu ändern. Am besten sollen allein aus dem guten Willen die Kilos (sofort!) runter. Das ist ein Grund, warum sich viele auf so genannte Wundermittelchen einlassen und alle möglichen Diäten ausprobieren.

Pillen, Abführmittel, Mono-Diäten und das ganze Programm. Dinge, bei denen man die Kilos später sofort wieder drauf hat und in den meisten Fällen noch ein paar dazu. Die Erfahrung hab ich leider desöfteren gemacht, weswegen ich froh bin, dass es bei mir wieder "klick" gemacht hat.

Deswegen schmeisse ich auch sämtliche Diäten hin, esse wieder "normal", beschränke mich aber auf eine ungefähre Kalorienzahl, aber eine gesunde. Dazu kommt massig Sport, 3x die Woche mindestens 1 Stunde (wenn ich Zeit habe, auch öfter). Und als Tipp habe ich noch bekommen zum Training Eiweiß zu nehmen, da es die Fettverbrennung unterstützt (aber nur wenn man auch trainiert!!).

Daran werde ich mich jetzt erstmal halten und bis April/ Mai müsste eigentlich was passiert sein, weil sonst verlier ich meinen Glauben... ich bin aber zuversichtlich. Ist nämlich kein Leben, wenn man andauernd hungert und Diäten macht und es ist unangenehm das seinem Umfeld zu erklären und die ganze Zeit dem Essen auszuweichen.